Professionelle Strukturen im Handel mit gebrauchter Software

Das exklusive Produkt von MRM und seinen Partnern ist Software, die bereits offiziell auf Unternehmensrechnern lief, vollständig deinstalliert und nachweislich legal vom Ersterwerber aufgekauft wurde. Sie steht im Anschluss unter sorgfältiger Berücksichtigung aller Rechts- und Herstellervorgaben für den uneingeschränkten Weiterverkauf durch Partner zur Verfügung. Wichtig: MRM tritt als Anbieter am Markt ausschließlich mittelbar über Partner auf und vertreibt seine Produkte als Distributor nicht selbst an Endkunden.

Weshalb ausschließlich Distribution?

Ganz einfach: Weil unsere Partner es so gewohnt sind. Warum sollten sich Handelspartner für gebrauchte Software nicht in den Einkaufs- und Vertriebsstrukturen bewegen, die sie seit Jahrzehnten vom Primärmarkt mit Neusoftware kennen? Genau hierin liegt das Alleinstellungsmerkmal von MRM als erstem deutschen Distributor für gebrauchte Software. Wir ermöglichen den Handel mit gebrauchter Software in der vertrauten Form mit allen bekannten und einigen zusätzlichen Vorteilen.

  • Hohe Margen durch großvolumigen Einkauf im Mittelstand und bei Großunternehmen
  • Faire Preiskalkulation für schnellen Warenumschlag
  • Produkte namhafter Hersteller, deren Vorgaben vollumfänglich erfüllt werden
  • Breite Angebotspalette auch bei Nachfrage großer Volumina
  • Komfortable Lizenzbestellung und Bestellverwaltung über Partnerportal
  • Vertriebs- und Marketingunterstützung für registrierte MRM-Partner

Handel mit gebrauchter Software

Das Team der MRM Distribution hat mehr als 10 Jahre Erfahrung im Softwarehandel und dient seinem Partnernetzwerk nicht nur als zentrale Bezugsquelle für gebrauchte Software, sondern auch als vertrauensvoller und kompetenter Berater im gesamten Lizenzgeschäft. Von folgenden wertvollen Servicemerkmalen im Handel mit gebrauchter Software profitieren Partner zusätzlich:

  • Auditsicher für Partner und deren Endkunden durch vollständige Transaktionsdokumentation
  • Erfüllung aller Hersteller- und Gesetzesvorgaben
  • Verkaufshilfen bis hin zu einem umfangreichen Informationsleitfaden zum rechtskonformen Handel mit gebrauchter Software.
  • Alle von der MRM Distribution gelieferten Dokumente und Informationen sind im Detail von Lizenzspezialisten und Fachanwälten für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht geprüft.
  • Bei Audits durch die Hersteller gewährt MRM uneingeschränkte Kooperation und Transparenz.

In dieser umfangreichen, nachhaltigen und partnerschaftlichen Zusammenarbeit liegt das gemeinsame Potenzial von MRM und seinem Partnernetzwerk. 

Mit jeder Lieferung erhalten Sie von MRM:

  • Lieferschein & Rechnung
  • Bestätigung des ordnungsgemäßen Kaufs durch den Ersterwerber
  • Bestätigung der vollständigen Deinstallation sowie Unbrauchbarmachung beim Ersterwerber
  • Offizielles Dokument zur rechtskonformen Übertragung von Nutzungsrechten
  • Installationsdatenträger

Auszug aus dem MRM-Softwaresortiment

Microsoft Office

Volumenlizenzen: Office Standard 2007, 2010, 2013 und 2016

Office Professional Plus 2007, 2010, 2013 und 2016

Boxprodukte: Office 2007 Basic, Small Business und Professional. Office 2010–2016 als Home & Business Edition usw.

Microsoft Windows Server

In den Versionen 2008 R2, 2012, 2012 R2 und 2016 als Standard und Datacenter Edition

Microsoft Exchange Server

In den Editionen 2016 Standard & Enterprise, 2013 Standard & Enterprise

Microsoft SQL Server

In den Editionen Standard und Core der Versionen 2008 R2, 2012 & 2014, 2016

Microsoft Server-Zugriffslizenzen

Server CALs für diverse Serverprodukte, als User oder Device CAL

Microsoft Visio & Project

In den Editionen Standard und Professional, Versionen 2010, 2013 und 2016

Adobe Design Standard

In der Version Creative Suite 6

Adobe Acrobat

In der Version XI als Standard und Professional Version

Hinweis zur Warenverfügbarkeit

Es liegt in der Natur der Sache und ist Ausweis seriösen Geschäftsgebarens, dass im Handel mit gebrauchter Software nicht jedes Produkt immer sofort verfügbar sein kann. Sollten Ihre Kunden Bedarf an einem nicht gelisteten Produkt haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns. Es kommt immer wieder vor, dass wir Ware im Vorlauf haben, die noch nicht ins System eingepflegt wurde, aber bis zum gewünschten Liefertermin verfügbar sein wird. Andererseits ist es problemlos möglich, Lizenzen gebrauchter und neuer Software zu kombinieren.

Ein Beispiel: Sie wollen einen Kunden mit gebrauchten Microsoft Windows Server 2012-Lizenzen ausstatten, die jedoch nicht in ausreichender Zahl verfügbar sind. Füllen Sie einfach die Lücke mit neuen Windows Server 2016-Lizenzen auf. Der Kunde kann überall dieselbe Version installieren, denn er ist mit den Neulizenzen Downgrade-berechtigt, hat bei diesen aber auch schon die neue Version in der Hinterhand.

Marktausblick

Wir würden umsonst auf unsere Erfahrung und Kompetenz verweisen, wenn uns von MRM nicht bewusst wäre, dass der Softwaremarkt am Anfang eines umfassenden Veränderungsprozesses steht. Er wird sich langfristig Richtung Cloud entwickeln mit stagnierenden Umsätzen im traditionellen Geschäft mit On-Premise-Software.

Doch das Cloudgeschäft wird noch viele Jahre benötigen, bis alle geschäftskritischen Probleme in Sachen Datensicherheit und -zugriff, Integration in heterogene IT-Landschaften und Leistungsumfang soweit beseitigt sind, dass kleine, mittlere und größere Unternehmen sich uneingeschränkt dafür entscheiden können.

In dieser Dekade, in der nur sehr vor- und umsichtig in festinstallierbare Software investiert werden wird, gerade auch um hybride Szenarios zu ermöglichen, wollen und werden wir mit unseren registrierten Partnern erfolgreich sein. Denn über das reinvestierbare Kapital aus dem Verkauf nicht benötigter Lizenzen erwachsen gleichermaßen Modernisierungspotenziale für Endkunden und Vertriebschancen für unsere Partner.

Sie haben sich zur Partnerschaft entschieden oder wünschen ein persönliches Beratungsgespräch?

JETZT MRM-PARTNER WERDEN

Rechtslage

Um von Anfang an für klare Verhältnisse zu sorgen: Der Handel mit gebrauchten Computerprogrammen – auch online übertragenen oder aus Volumenlizenzverträgen stammenden – ist grundsätzlich rechtmäßig. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) höchstinstanzlich entschieden und damit einen jahrelangen vor Gerichten und in der Öffentlichkeit ausgetragenen Rechtsstreit beendet.

Für den Handel mit gebrauchter Software gelten jedoch gewisse rechtliche Bestimmungen, die durch Urteile des Europäischen Gerichtshofs (EuGH, Urteil vom 3.7.2012 – C-128/11) und darauffolgend des Bundesgerichtshofs (BGH, Urteil vom 17.7.2013 – I ZR 129/08; BGH, Urteil vom 11.12.2014 – I ZR 8/13) festgelegt wurden. Bei Beachtung dieser Voraussetzungen ist die Veräußerung einer Standardsoftware rechtlich wirksam möglich, ohne dass es der Zustimmung des Herstellers bedarf. Der Erwerber dieser sog. gebrauchten Software erwirbt ein gesetzliches Nutzungsrecht, um damit bestimmungemäß zu verfahren. Dennoch kann es im Einzelfall vorkommen, dass ein Hersteller sich des Vorliegens der gesetzlichen Voraussetzungen und damit der rechtmäßigen Nutzung z. B. im Rahmen einer Auditierung vergewissern möchte.

Um Missverständnissen in Bezug auf die über MRM-Distribution erworbenen gebrauchten Softwarelizenzen vorzubeugen, insbesondere in Bezug auf Vorgaben des Gesetzgebers und der Hersteller, erhalten Sie alle notwendigen Unterlagen und Nachweise.

Zudem sichert MRM-Distribution allen Partnern und somit auch deren Endkunden Auditsicherheit zu. Dem Softwarehersteller werden bei Zweifeln am Bestehen des erworbenen Nutzungsrechts weitergehende Nachweise zur Verfügung gestellt, die allen gesetzlichen Vorgaben genügen.

Häufig gestellte Fragen beantworten wir außerdem ausführlich in unseren FAQs.